Firmenfitness/Bertiebliche Gesundheitsförderung

Schluss mit frustig!
Wenn Sie nicht zur Bewegung kommen, dann kommt die Bewegung eben zu Ihnen!
Die Bewegte Pause – demnächst auch in Ihrem Büro

Wer kennt das nicht – den ganzen Tag am Schreibtisch und auch sonst kaum Zeit für etwas Bewegung. Dabei hätten Rücken, Schultern und Gelenke dringend ein paar Stärkungen verdient. Oder eine Pause. Am besten beides.
Wie wär’s also mit einer
„Bewegten Pause“, direkt an Ihrem Arbeitsplatz?
Ob in der Verwaltung, in der Bürogemeinschaft oder in der Kanzlei – als ausgebildeter Fitness-Trainer, der schon in mehreren Behörden Kurse anbietet, kenne ich mich aus mit den Problemzonen, die ein bewegungsarmer Arbeitsalltag mit sich bringt. Und wie sie mit wenigen Übungen anzugehen sind.
Mein Training richtet sich dabei nach dem sog. „
Moving Break“, einem Konzept, made in USA, wo in großen Firmen mit großen Büros große Anstrengungen unternommen werden, mit kleinen Kraftübungen die Mitarbeiter bei Laune und fit zu halten. Oft genug ist dort die Teilnahme am "Moving Break" sogar Pflicht.
Nun, so weit kommt es bei meinem Training sicher nicht. Und wenn schon Pflicht, dann aus Selbstverpflichtung – Ihrem Körper zuliebe. Ein bis Zwei Mal die Woche, 20 Minuten. Und das Beste daran: Statt Turnhalle und Trainingszeug, braucht es nur einen Beratungsraum oder ähnliches, normale Büro-/Tageskleidung mit Bewegungsfreiheit (Sakko kann im Büro bleiben) und vielleicht ein Handtuch (falls doch mal die eine oder andere Schweißperle kullert).